"Das ist mir viel zu teuer!"

Das Leben schreibt viele Geschichten.
Und einige bei uns im Geschäft. Und meistens auch die witzigen
Damit ist nicht gemeint, dass Eure Geschichten mit uns hier im Laden lächerlich sind. Ganz im Gegenteil. Oftmals bringen sie mich/uns zum Nachdenken. Man hat so oft eine vorgefertigte Meinung, oder Idee von einem Thema. Man denkt gar nicht mehr genau drüber nach, warum etwas so ist, oder man etwas so findet...

Und dann kommt jemand, der Deine Denke einfach mal eben umdreht, oder auf den Kopf stellt. Dich einfach dazu bringt, die Dinge mal anders zu sehen. - Und diese Momente sind doch gerade die reizvollen, die yogischen, die Momente in denen man gezwungen ist, seine gewohnte, bekannte, vielleicht geliebte Komfortzone zu verlassen. Die Welt mal aus einer anderen Perspektive zu sehen.

So kommt es also, dass wir hier im Geschäft immer wieder mit der Frage konfrontiert werden, warum man denn für "die eine Yogastunde in der Woche" ein T-Shirt für so viel Geld kaufen solle...
"Würde ich auch nicht machen", sagte ich glatt. "Was für eine blöde Idee. Ausserdem viel zu teuer!"
Daraufhin ernte ich immer ganz irritierte Blicke. " Wie meinen Sie das denn?!" sagen dann einige Damen, und auch die Herren.
Meine Antwort ist dann immer die gleiche - Ich trage meine Yogakleidung auch meist im Alltag, in der Stadt, zum Weggehen, und einiges geht sogar im Büro. Ich würde mir diese Sachen auf keinen Fall nur für "die eine Yogastunde in der Woche" kaufen.

Das ist dann meist der Moment des Innehaltens. Ich genieße das sehr, denn hier wechselt meist die Perspektive.

Zum Glück gibt es beim Yoga nicht dieses starre Korsett einer "Sportbekleidung", wie beim Kampfsport, oder vielen Ballsportarten, wie Tennis, Handball oder Hockey. Wir können anziehen, was wir wollen. Alles ist erlaubt. Ob mega-trendy in den Farben der Saison, oder unglaublich bequem im Zu-Hause-Look. Hauptsache ist hier, FÜHL DICH WOHL!
Du sollst Dich schließlich entspannen, Du sollst Loslassen können und wollen. Das geht nur, wenn du Dich wohl fühlst in Deiner Haut - in deiner Kleidung. Und was spricht dagegen, diese Kleidung auch ausserhalb Deiner Yogastunde zu tragen?!

Klar geht die Fashion-Leggings nicht unbedingt in jedem Büro, dessen bin ich mir bewußt. Aber es gibt so viele schöne Oberteile und Hosen, die nicht nach Sport aussehen, aber super im Yoga funktionieren. Man muss es nur mal anders betrachten

Einen Grund die Hose für die Yoga Stunde oder zu Hause zu kaufen, gibt es aber auch

Für mich ist es ein kleines Ritual, morgens nach dem Aufstehen zu allererst in meine geliebte Yogahose zu steigen. Noch vor dem ersten Kaffee meine kleine Morgen Routine zu üben. Es ist der Moment, wo der große Zeh durch das Hosenbein streift. Ab da beginnt der Yoga für mich. Ab da ist die Welt draussen passé. Ich spüre mich und meinen Körper, schaue wie es mir heute geht. Was ich suche oder brauche.

Nach meinem Arbeitstag erlebe ich das wieder. Es ist der Beginn des Feierabends zu Hause, wenn ich aus meiner Jeans in meine geliebte Sooraj-Yogahose schlüpfe. Man mag mich für schluderig halten, dass ich zu Hause mit einer solchen Hose rum laufe. Aber ich fühle mich darin wohl. Ich liebe mich in dieser Hose. Und wenn ich glücklich damit und mit mir bin, merkt das meine Familie!
(Ausserdem sieht wirklich JEDE Frau in dieser Hose schick und angezogen aus! Diese Hose hat nichts von einer zu-Hause-trag-ich-Jogginghose-Attitude!)

LIEBE FRAUEN, LIEBE MÄNNER da draußen
Macht Euch frei von den Zwängen der Gesellschaft, zieht euch beim Yoga so an, wie es Euch gefällt. Genießt Euer spezielles Yoga-Teil, oder nehmt dieses schöne Yoga-Gefühl mit in Euren Tag, indem Ihr die Lieblingsteile in Euren Alltag integriert. Macht es wie es Euch gefällt. Aber macht YOGA

In diesem Sinne

Namasté
Eure Yvonne


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rückruf Service
+
Rückruf senden!
Facebook