Manchmal muss man einfach raus.

Einfach für ein paar Tage die Seele baumeln lassen, und den Körper entspannen. Der berühmte Tapetenwechsel ist nötig, um der schnellen Zeit mit all dem MÜSSEN und ERLEDIGEN und ERREICHBAR SEIN zu entgehen!

 

Allerdings muss es ja nicht immer sofort Bali oder Indien sein. Hier, fast um die Ecke – quasi eine Autostunde entfernt kannst du Ruhe und Entspannung genießen ohne Flugzeug, oder Terminstress. Im Harz hat man etwas abseits der Hauptwege immer noch die Möglichkeit allein durch den Wald zu streifen. Hinter jeder Wegbiegung zeigt sich ein anderes Bild. Der Tannenwald weicht dem Mischald. Im Frühling ist der Boden mit weißen Blüten bedeckt, der Duft von Bärlauch liegt an manchen Stellen schwer in der Luft. Im späten Sommer findest du hier und da Blaubeeren, von denen man ganz blaue Finger und Lippen bekommt, wenn man so ein kleines Schleckermaul ist, wie ich es bin. Und im Herbst locken die Pilze. – Du siehst, alles da! Vor unserer Nase. Da ist es doch naheliegend auf dieser kleinen Flucht Yoga zu üben, zu meditieren, achtsam zu spazieren. Schaut doch mal hier in unseren Reise Tipps ob da nicht euer nächster Urlaub auf euch wartet.

 

Einige unserer Braunschweiger Yogalehrer haben hier kleine Oasen geschaffen. Oasen an Plätzen die einem Kraft und Stille schenken. Schaut euch nur mal in Buntenbock das unglaublich schöne Yogahotel Die Fellerei an! Ein Kleinod am Ende des Örtchens Buntenbock. Keine Autos mehr, nur Wiesen, toll angelegte Gärten und Wald. Na ja, wen so ein schreiender Bussard nervt, der hat da wohl nichts verloren. Aber sonst ist es ganz klasse dort.

Da kann man schon mal ins Träumen kommen,  ODER ?!?!!!

 

Wo es aber auch schön ist, und ebenfalls nicht all zu weit von Braunschweig entfernt ist Stollberg. Hier findet man ein paar mehr Sterne, ein tolles Ambiente und ein vorzeigbares Öko-Konzept. Die Rede ist vom Naturresort Schindelbruch.
Ein toller Spa-Bereich, schöne Natur und Restaurant mit hervorragendem Essen laden ein, die Seele baumeln zu lassen.

 

Ganz gleich wie man sich entscheidet. Ob eine Reise über das Meer, vielleicht nach La Gomera mit seinen bewachsenen Hängen und den schwarzen Stränden. Oder Marokko, Yoga mit dem Blick auf das Atlas-Gebirge. Wer mehr Meer braucht – kein Problem, denn Yoga und Segeln ist auch eine super Kombination.

 

Hauptsache ist doch, RAUS! Ich könnte mich da auch schwer entscheiden – am liebsten würde ich ja alles nach einander probieren. Zeitlich ginge das sogar. Keines unserer Reise-Tipps kolidiert miteinander. Jeden Monat ein paar Tage Auszeit. So ist schon mal das halbe Jahr gut durchgeplant. Aber Achtung! – Nicht das bei lauter Urlaubsplanung Stress entsteht…


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rückruf Service
+
RÜCKRUF!
Facebook