Ein großartiger Nachmittag im Tierheim Braunschweig

Es ist laut auf den paar Metern vom Parkplatz bis zum Eingangstor des Tierheim, wo sich schon eine Traube Menschen versammelt hat, die auf Einlass oder Auskunft warten. Alle fein mit Abstand, alle fein mit Maske. Tja, auch hier hat Corona alle fest im Griff. Am Tor sage ich still was ich möchte, ich möchte gern Geld Spenden. Die Augen werden freudig, unter der Maske lässt sich das Lächeln der Tierheim Mitarbeiterin erahnen.

-Das Gute an Corona scheint mir wirklich, dass man mit der Maske ein echtes und ernstgemeintes Lächeln jetzt viel besser erkennen kann. Man kann ja nun nur noch auf die Augen achten, die verraten jede Lüge 😉

Nachdem die Mitarbeiterin kurz drinnen war, ein Paar Zettel und Ausweise ausgetauscht wurden, kommt sie wieder an das Tor und sagt mir, ich könne ihr das Geld nur hier an der Tür überreichen. Aufgrund der Corona-Regeln. Ich muss wohl etwas verdutzt geschaut haben, mit meiner Maske und dem dicken Schal, als ich sagte, es ist aber VIEL GELD!

Naja, wir haben noch kurz ein paar Worte gewechselt, aber dann durfte ich diesen dicken Batzen Geld zu Guter Letzt doch persönlich auf den Empfangstresen deponieren. Wär ja noch schöner, im Wind bei Niesel Regen mal eben 650€ zu zählen 😀

Es ist jedes Jahr wieder ein so schönes Gefühl und eine menschliche Wohltat in diesen Heim zu fahren, zu wissen, diese Leute machen eine enorm wichtige und anstrengende Arbeit, und sie wenigstens mit diesem “kleinen Batzen” Geld ein wenig zu entlasten. Ich hab keine Ahnung wieviele Futtertüten, oder Arztbehandlungen oder Schlafdecken mit 650€ bezahlt werden können. Das ist mir auch nicht wichtig. Mir ist die Freude in den Gesichtern, das Erstaunen und die Dankbarkeit bei der Übergabe so viel mehr wert, als die pure Zahl.

Ich bin wirklich SEHR STOLZ!!
Auf EUCH, die Ihr das Geld gespendet habt! Auf die Lehrer, die ihre Zeit dafür investiert haben, auf die Stadt Braunschweig und das Team vom Lichtparcours, die mit uns diese Reihe in diesem Jahr trotz Corona-Regeln und Hygiene-Massnahmen durchgeführt haben! Ich bin wahnsinnig Stolz auf Euch, die ihr teils regelmässig und teils Neu dazu kommt und die Stimmung und den Wunsch teilt, gemeinsam zu üben und damit etwas Gutes zu tun.

Und das Geld auf dem Bild ist natürlich nur die eine Hälfte, denn wie versprochen werden wir den zweiten Teil, also auch wieder 650€, per Überweisung nach Griechenland schicken. Wie einige ja vielleicht wissen, kommen Ladenhund Toni und sein Azubi Luke von den Inseln Paros und Antiparos. Dort lebt und arbeitet ein kleines Team enthusiastischer und wahnsinnig lieber Menschen, die ihre Zeit und Kraft und Liebe dafür aufbringen Kleinen und Großen, gesunden und kranken Vierbeinern das Leben zu retten, zu erleichtern oder überhaupt erst zu ermöglichen. Toni wurde aufgepeppelt, Luke ebenso, und aus beiden sind zwei treue Seelen geworden die ihren Weg zu uns gefunden haben. Und das konnte nur passieren, weil jemand den wimmernden Karton im Rinnstein aufgehoben und rein geguckt hat.

Diese Menschen unterstützen wir. MIT EURER HILFE!!!
Und nächsten Sommer geht es weiter !

Rückruf Service
+
RÜCKRUF!