Manduka eKOlite Yoga mat 4mm Melon

€90,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Für wen ist die Manduka ekoLight geeignet?

- alle, mit trockenen und feuchten Hände 
- jeder Yogastil, besonders aber die dynamischen Flows mit viel Bewegung 

Naturkautschuk bietet sich im Grunde für alle Hände an: ob feucht oder trocken, diese Matte wird dich halten. Für jene, bei denen erst der dynamische Flow dazu führt, dass der Schweiß an Hand und Fuß kommt, ist die Manduka besonders dankbar: die Struktur der Matte erinnert an Welle oder die Streifen eines Tigers und hat die Funktion, dich und deine Hände rutschfest zu unterstützen. 

Jede Yogamatte hat Abrieb - das sind die Stellen, an denen du siehst, wo sich z.B. deine Ferse besonders oft gedreht hat. Die Oberfläche der Manduka eKoLight erweist sich jedoch als besonders robust und bietet sich daher super für alle dynamischen Yogarichtungen an!

Die Eckdaten: 

- Material: nachhaltig gewonnener Naturkautschuk (nicht aus dem Amazonas!) 
- Maße: 180 cm x 61 cm x 4 mm
- Gewicht ca. 2,3 kg
- super abriebfest, daher auch langlebig
- ohne PVC, ohne schädliche Weichmacher 
- Frei von AZO-Farbmitteln und anderen Schadstoffen
- 99% latexfrei
- Null-Abfall-Herstellungsprozess: Postindustrieller Abfall wird sorgfältig gesammelt, um daraus andere Materialien entstehen zu lassen.
Die Pflege: 
Ein feuchter Lappen wirkt wunder, bei Tieren bieten sich Fusselrollen auch prima an :-) Bitte verwende keine Seifen oder Hygienereiniger auf Naturkautschuk. Sollte dir die Reinigung mit Wasser nicht reichen, gibt es extra Mattensprays, die deine Mattenoberfläche desinfizieren und pflegen. 
Erde oder Sand kannst du einfach trocknen lassen und runter klopfen. 
Brause deine Matte nicht in der Dusche ab. Auch die Waschmaschine findet sie eher doof. 

Die Lagerung:
Deine Naturkautschukmatte mag es schattig! Dabei ist es überhaupt nicht dramatisch, wenn du an einem schön warmen Sommertag deine Matte mit in den Park nimmst - du solltest deine Matte nur nicht dauerhaft der Sonne aussetzen. Die UV-Strahlen trocknen das Material aus und über bleibt eine trockene, rutschige Matte. Das gilt übrigens auch für das dauerhafte Auslegen im Yogazimmer. Leg einen Teppich über die Matte oder roll sie zusammen und verstau sie in einem schattigen Eckchen! 

Der Transport:
Tragegurt oder Tasche? Tragegurte bieten sich prima für kurze Wege an. Taschen hingegen schützen die Matte vor Umwelteinflüssen und bieten gleichzeitig etwas mehr Stauraum! Hier hast du zum Beispiel die Wahl zwischen der Pune oder für alle, die mehr Taschen gut finden: die innovative Kaala Aalto Sleeve Tasche.

Hol dir hier noch

Infos zu unseren Events

Hier warst du zuletzt